1. Impfbus am 23. Oktober wieder auf der Esplanade der Allianz Arena
  • Impfbus am 23. Oktober wieder auf der Esplanade der Allianz Arena
Nächster Halt: Hoffenheim-Heimspiel

Impfbus am 23. Oktober wieder auf der Esplanade der Allianz Arena

Increase font size Schriftgröße

Auch zum Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Samstag (Anstoß 15:30 Uhr) wird der FC Bayern zum bereits sechsten Mal in Zusammenarbeit mit der Stadt München den Besuchern der Allianz Arena die Möglichkeit bieten, sich spontan gegen Covid-19 impfen zu lassen.

Impfung am Spieltag

Zeitraum | Standort:
Ab 12:30 Uhr bis 15:30 Uhr | Auf der Esplanade.

Stadionbesucher ab 12 Jahren haben die Möglichkeit, sich spontan gegen Covid-19 impfen zu lassen. Der Bus steht auf dem Weg von der U-Bahn in die Arena.

Voraussetzung für eine Impfung von Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren ist die Begleitung einer erziehungsberechtigten Person. Personen ab 16 Jahren haben die Option, sich generell impfen zu lassen.

Terminvereinbarungen sind nicht notwendig, eine vorherige Registrierung in BayIMCO (HIER) wäre erwünscht, um den Ablauf vor Ort zu beschleunigen, ist aber keine zwingende Voraussetzung.
Je nach Verfügbarkeit werden mRNA-Impfstoffe (z. B. Biontech) sowie Vektorimpfstoff (z. B. Johnson & Johnson) angeboten, die Impfwilligen können frei wählen.

Vorbildliche Impfquote

Jan-Christian Dreesen, stellvertretender Vorsitzender des FC Bayern: „Wir sind sehr glücklich über diese gemeinsame Aktion mit der Stadt München, die von den Besuchern unserer Allianz Arena bisher ausgesprochen gut genutzt wurde. Es ist uns wichtig, auch auf diesem Weg einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, dass endlich wieder ein Leben wie vor Corona möglich ist, denn sich impfen zu lassen, ist dafür der beste Weg. Die Impfquote unserer Stadionbesucher ist generell vorbildlich, und die Stadt München ist zudem ausgesprochen zufrieden mit dem Zuspruch unserer Fans beim Impfbus.“

Auch Zweitimpfung möglich

Auch Zweitimpfungen sind möglich, sofern der Mindestabstand zur Erstimpfung eingehalten wird. Dieser beträgt bei BioNTech 3 Wochen, bei Moderna 4 Wochen, bei AstraZeneca-Kreuzimpfungen (Erstimpfung AstraZeneca, Zweitimpfung mRNA-Impfstoff) 4 Wochen und bei AstraZeneca 9 Wochen.

Erforderlich hierfür ist ein Nachweis über die erfolgte Erstimpfung (gelber Impfpass oder Impfbescheinigung). Auch Menschen, die ihren Erstwohnsitz nicht in München haben, können sich impfen lassen.

Zur Impfung ist ein gültiges Ausweisdokument mitzubringen (Personalausweis oder Reisepass) sowie, falls vorhanden, der gelbe Impfpass.

Wichtig ist, dass diese Impfung keine Relevanz für den Nachweis des 3G-Status (getestet, geimpft, genesen) für den Stadioneinlass hat, da der erforderliche Impfschutz erst 15 Tage nach der entscheidenden Impfung gilt. 

Weitere Inhalte
Erfahren Sie mehr