1. Umbauarbeiten in der Sommerpause schreiten zügig voran
  • Umbauarbeiten in der Sommerpause schreiten zügig voran
Voll im Zeitplan

Umbauarbeiten in der Sommerpause schreiten zügig voran und laufen nach Plan

Increase font size Schriftgröße

Seit rund drei Wochen laufen die Vorbereitungen im Innenraum der Allianz Arena auf Hochtouren, um im November als erstes Stadion in Deutschland ein Regular Season-Spiel der nordamerikanischen National Football League (NFL) austragen zu können. Bislang sind alle Baumaßnahmen voll im Zeitplan, damit dem Startschuss für die neue Saison, der Allianz FC Bayern Team Presentation am 16. Juli, nichts im Wege steht – ein Überblick:

Fundament für Field Goals ist fertig

Die gesamten Arbeiten für die Field Goals sind bereits abgeschlossen. Hierfür wurde ein Fundament im Boden eingelassen, die Vermessungsarbeiten hierzu wurden von Vertretern der NFL direkt vorgenommen. Gleichzeitig wurde der zuvor einbetonierte Rahmen für die Fußballtore ausgetauscht, um in Zukunft leichter zwischen den beiden Torvarianten wechseln zu können.

Noch im vollen Gange sind die Vorarbeiten zur Rasenverlängerung: Vor der Südtribüne ist die Erweiterung der Rasenheizung bereits im Erdreich verbaut. Darüber wird nun eine spezielle Sandschicht (Drainschicht) geschüttet und im Anschluss wird der Unterbau (Rasentragschicht) für den Rasen ausgebracht und vorbereitet, damit der Rollrasen entsprechend ausgerollt werden kann. Im Norden laufen noch die Vorarbeiten, um die Rasenheizung im Boden verlegen zu können. Hierfür werden neu Schläuche an die schon vorhandene Rasenheizung angekoppelt. Im Zuge der Rasenverlängerung mussten zudem weitere Bereiche hinter dem Tor auf Rasenniveau angepasst, Sprinkleranlagen nach hinten versetzt sowie Asphaltarbeiten in den Kurven durchgeführt werden.

Erweiterung der Auswechselbänke

Die Erweiterung der Trainerbank hängt nicht mit den NFL-Umbauten zusammen, hat man aber aufgrund der umfangreichen Umbauarbeiten ebenfalls in die Sommerpause verlegt. Die Trainerbank wurde auf beiden Spielfeldhälften erweitert. Hierfür wurden jeweils Fertigbetonteile á sechs Meter Länge mit den bereits bestehenden Bänken verbunden, womit es jetzt auf jeder Seite jeweils 27 Sitzmöglichkeiten gibt. Die Bank hat nach der Erweiterung eine Gesamtlänge von 44 Meter. Ebenfalls bereits abgeschlossen wurden die Dachverlängerungsarbeiten für die Auswechselbänke. Die Verkabelungsarbeiten für die Spielerbänke laufen, der Kunstrasen darunter ist bereits neu verlegt. Zum Schluss wird die Trainerbank von innen ausgemalert und die Stühle werden eingebaut und an die Sitzheizung angeschlossen. Es geht also schon langsam an den Feinschliff.

Bis zur Allianz FC Bayern Team Presentation am 16. Juli sollen alle Umbaumaßnahmen beendet sein:

Themen
Erfahren Sie mehr