1. Allianz Arena setzt erneut ein Zeichen für Umweltschutz
  • Allianz Arena setzt erneut ein Zeichen für Umweltschutz
Earth Hour 2019

Allianz Arena setzt erneut ein Zeichen für Umweltschutz

Increase font size Schriftgröße

Am 30. März ist es wieder soweit: Um 20:30 Uhr machen Millionen Menschen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus, um gemeinsam ein starkes Zeichen für einen lebendigen Planeten zu setzen und mehr Klimaschutz zu fordern. Das ist die Earth Hour. Viele Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt, wie das Brandenburger Tor in Berlin, das Empire State Building in New York oder das Opernhaus in Sydney, werden für eine Stunde ins Dunkel getaucht sein - und auch das Wohnzimmer des FC Bayern München ist erneut ein Teil dieser weltweiten Bewegung für den Klimaschutz: Am 30. März unterstützt die Allianz Arena bereits im elften Jahr die Earth Hour und knipst für eine Stunde die Lichter aus.

Earth Hour 2019: Allianz Arena am 30. März für eine Stunde ins Dunkel getaucht

Jedes Jahr beteiligen sich Millionen Menschen und tausende Städte auf der ganzen Welt an der Earth Hour. Sie ist damit die größte Umweltschutzaktion unseres Planeten. In Zeiten von Klimakrise und globalem Artensterben soll damit ein deutliches Signal gesendet werden. Mit über 7000 Städten aus 184 Ländern wurden im vergangenen Jahr alle bisherigen Earth Hour Rekorde gebrochen und deutlich gemacht, wie global der Wunsch nach mehr Klimaschutz in der Gesellschaft verankert ist. Mit der Earth Hour 2019 will der WWF diesen Rekord ein weiteres Mal brechen. Nur wenn die Klimakrise gemeinsam bekämpft wird, kann die Arten- und die biologische Vielfalt bewahrt werden.

Weitere Informationen

WWF Earth Hour 2019

Erfahren Sie mehr